Konfirmandinnen und Konfirmanden

Als Baby getauft zu werden, ist keine eigene Entscheidung. Die zur Konfirmation hingegen schon. Sie ist eine selbstbestimmte Bestätigung des christlichen Glaubens und der Zugehörigkeit zur Kirchengemeinschaft. Vor der Konfirmation gilt es also, sich mit Themen und Fragen des Glaubens auseinanderzusetzen. Dies können die Jugendlichen in den Konfirmandengruppen der Kirchengemeinden, angeleitet und begleitet von „ihrer“ Gemeindepfarrerin oder „ihrem“ Gemeindepfarrer. Neben den wöchentlichen Gruppentreffen stehen vielerorts auch Aktionen, Freizeiten, gemeinsam gestaltete Gottesdienste und anderes mehr auf dem Programm.

Die Jugendlichen und ihre Eltern werden in der Regel rechtzeitig vor dem Anmeldetermin zum Konfirmandenjahrgang angeschrieben. Fragen beantwortet das zuständige Pfarramt der Kirchengemeinde.