Kirche macht Politik und Kirchenpolitik

Mit Ausblicken auf die Europawahl 2019 und die Evangelische Kirche in Stuttgart 2030 setzt die erste Kirchenkreissynode 2019 am Freitag, 29. März 2019 im Hospitlahof gleich zwei zukunftsweisende Themen auf die Tagesordung, bei denen es Gesprächsbedarf geben wird.

Beim ersten Tagesordnungspunkt stellt sich die Frage, was der Beitrag der Kirchen im Allgemeinen und der Kirchengemeinden vor Ort in Stuttgart zum Europagedanken sein könnte. Nadia vom Scheidt, Leiterin der Abteilung Außenbeziehungen im Persönlichen Referat des Oberbürgermeisters, wird zunächst von ihrer Arbeit berichten und dann mit den Synodalen des Kirchenparlaments in eine Diskussion einsteigen.

Beim zweiten Tagesordnungspunkt steht zunächst ein Bericht vom Studientag (25.02.2019) zum Prozess „Evangelische Kirche in Stuttgart 2030“ an. Hier geht es zum einen um die Ergebnissicherung und zum anderen um die geplante Weiterarbeit.

Die Sitzung ist wie immer öffentlich und startet um 17:45 Uhr im Paul-Lechler-Saal des Hospitalhofs, Büchsenstraße 33 in 70174 Stuttgart. Auftakt zur Sitzung ist ein Gottesdienst um 17 Uhr in der Hospitalkirche mit Schuldekan Dr. Uwe Böhm.

Alle weiteren Tagesordnungspunkte entnehmen Sie bitte der Tagesordnung zur Kirchenkreissynode.