50 Jahre Eichenkreuz Stuttgart e. V.

Ein halbes Jahrhundert ist es her, dass der Sportverein Eichenkreuz Stuttgart e. V. bei der Evangelischen Jugend Stuttgart gegründet wurde. Die geplante Feier war eigentlich für den 16. November 2020 vorgesehen, muss nun aber coronabedingt ausfallen - das Jubiläum bleibt.

Die Abteilung Handball war die erste beim Sportverein Eichenkreuz Stuttgart e. V. im Jahr 1970.

Handball, Tischtennis, Kajak und Klettern - das alles kann man im Sportverein Eichenkreuz Stuttgart e. V. bei der Evangelischen Jugend Stuttgart betreiben, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert.

Wir schreiben das Jahr 1970, genauer gesagt den 6. Mai, als 8 Mitglieder des Evangelischen Jugendwerks Stuttgart - heute Evangelische Jugend Stuttgart (E-JUS) – den Sportverein „Eichenkreuz Stuttgart e. V.“ gründen. Fortan wurden beim „Eichenkreuz Stuttgart e. V.“ Handball und Tischtennis betrieben und mit Gründung des Vereins konnten die Sportgruppen an den Spielrunden der Fach-verbände des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) teilnehmen. 

Sport- und Turngruppen waren bis dato hauptsächlich in den jeweiligen Kirchengemeinden angesiedelt. So wurden Handball und Tischtennis in der Leonhards- und der Johannesgemeinde gespielt, Basketball war im Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) Stuttgart populär und Skisport in Heslach zu Hause – beide zuletzt genannten Abteilungen wurden aber im Laufe der Jahre wieder aufgelöst.

„Aus zwei Abteilungen und 8 Sportbegeisterten sind in 50 Jahren „Eichenkreuz Stuttgart e. V.“ 500 Mitglieder und doppelt so viele Abteilungen geworden“, freut sich Regina Ullrich, Referentin für Sport & Freizeiten bei der Evangelische Jugend Stuttgart, über dieses Jubiläum.

1985 kam die Abteilung Kajak hinzu und mit dem Bau der Kletteranlage [cityrock]® im Haus 44 der EJUS wurde 1994 die Abteilung Klettern ins Leben gerufen. 

Die Wurzeln des Eichenkreuz-Sports liegen in der Arbeit der vor über 200 Jahren entstandenen „Jünglingsvereine“. Diese boten ab 1816 Leibesübungen in ihren Gruppen an. Sport wurde als wichtiger Bestandteil eines christlichen Lebensstils betrachtet und so wuchsen die Turn- und Sportbünde im CVJM.

Sie schlossen sich 1921 zusammen; ab 1925 unter der Bezeichnung „Eichenkreuz-Verband für Leibesübungen der Evangelischen Jungmännerbünde Deutschlands“. Aus dieser Zeit stammt auch das Eichenkreuz-Logo: Es verbindet die Stärke der Eiche mit dem christlichen Kreuz.

Bilder: Fotoarchiv Eichenkreuz Stuttgart e. V. / Franz Urban / Matthias Rumm