Das Wort zum Sonntag

Kirchen geschlossen, Gottesdienste abgesagt - das ist bereits schon seit vergangenem Sonntag so. Das Coronavirus legt fast gänzlich das öffentliche und damit auch das kirchliche Leben lahm. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch und so gibt es jetzt digitale Gottesdienste.

Am heutigen Sonntag Laetare kommt der erste digitale Gottesdienst aus der Evangelischen Kirchengemeinde Degerloch, genauer gesagt aus der Michaelskirche. Wenn dort um 10 Uhr die Kirchenglocken zum Gottesdienst einladen, ist der tags zuvor aufgezeichnete Gottesdienst schon online.

Laetare, das ist gewissermaßen ein kleines Osterfest in der Passionszeit. In den Texten an diesem Sonntag ist schon deutlich die Hoffnung auf das neue Leben zu verspüren, die an Ostern dann zur Vollendung gelangt.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes von Pfarrer Albrecht Conrad steht der Predigttext Jesaja 66, 10-14.

Für die Liturgie sind Pfarrer Nicolai Opifanti und für die Musik Bezirkskantorin Barbara Straub dabei.

Die Lesung hält Kirchengemeinderat Ruben Heim.

Und wer es gerne analog mag, der kann die Predigt von Pfarrer Albrecht Conrad nochmals nachlesen.

Kamera: Michael Köstler