Es werde Advent...

Zeichen der Hoffnung - im Corona-Jahr 2020 ist vieles anders - anders digital, anders kreativ, einfach anders Advent. Die Evangelische Kirche in Stuttgart wartet mit besonderen Gottesdienstformaten, digitalen Adventskalendern und DEINEM Platz in der Krippe auf.

„Nicht alles ist abgesagt“, heißt es in einem in der Corona-Zeit oft zitierten Gedicht. Das gilt auch für diese Adventszeit. Mit viel Liebe und Erfindungsgeist bieten unsere Kirchengemeinden Gottesdienste, Andachten in unterschiedlichen Formaten und sogar digitale Adventskalender an. So werden wir aufs Neue Advent feiern und uns auf die Geburt Jesu vorbereiten“, so Stadtdekan Søren Schwesig.

Den Auftakt vor dem ersten Advent macht der coronagerechte Adventsweg „Weihnachten fällt aus dem Rahmen – Raum für Neues“ (Samstag, 28.11. bis Sonntag, 20.12. täglich ab 10 Uhr) in der Stiftskirche. Außerdem gibt es jeden Nachmittag „Adventsmomente“ (täglich um 16:15 Uhr), d. h. 15-Minuten-Andacht zu einem Bild.

Die „Lichter der Leonhardsvorstadt“ (Freitag, 18.12) erstrahlen um 17 Uhr. Treffpunkt ist die Leonhardskirche. Gemeinsam setzen die Evangelische Leonhardsgemeinde Stuttgart, die Katholische Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Mitte, die Alt-Katholische Kirchengemeinde St. Katharina Stuttgart, St. Catherine´s Stuttgart und der Verein Leonhardsvorstadt e. V. „Impulse im Advent“.

„Wald-Advent“ (Sonntag, 29.11.) - damit bringt das Kinderkirchen-Team der Evangelischen Kirchengemeinde Markus-Haigst Stuttgart Kinderaugen zum Strahlen. Treffpunkt ist um 15:30 Uhr an der Haigstkirche. Von dort aus geht es über die Wernhalde ins Lehenviertel.

Und dann hat das Kinderkirchen-Team noch ein zweites Goodie für die Kids auf Lager: der Weihnachtswegkalender. Dieser besteht aus mehreren Bastelpakten für zu Hause. Jeden Adventssamstag liegt ein neues Paket zur Abholung bereit. Teilnahme unter 0711 606259 oder per Mail.

Apropos Adventskalender, einen „Lebendigen Adventskalender“ in der Corona-Kurzversion mit Musik und geistlichem Impuls gibt es an jedem Adventssamstag um 10 Uhr in Neugereut beim Ökumenischen Zentrum, organisiert von der Evangelischen Kirchengemeinde Neugereut-Steinhaldenfeld-Hofen.

„Adventslieder im Innenhof des Hospitalhofs“ (immer dienstags im Advent) – eine gottesdienstliche Feier von 18 bis 18:30 Uhr bei Kerzenschein und mit Feuerschalen.

1.12. Jugendposaunenchor Stuttgart und Ökumenischer Chor und Kinderchöre Heslach

8.12. Posaunenchor Westblech der Rosenbergkirche, Freunde aus der Paul-Gerhardt-Kirche sowie der Vorchor der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

15.12. Stuttgarter Bläserkantorei, Paul-Gerhardt-Chor und Leo-vokal

PS: Das ist übrigens seit Beginn der Corona-Pandemie wieder der erste Auftritt des Jugendposaunenchors Stuttgart unter der Leitung von Bläserreferent Christof Schmidt - einer von aktuell 31 Posaunenchören im Evangelischen Kirchenkreis Stuttgart. Die BläserINNEN leisten regelmäßig musikalischen Dienst in ihren Kirchengemeinden und sorgen für eine generationenübergreifende Gemeindearbeit, die IHRE Unterstützung braucht!

DEIN Platz in der Krippe - DEIN Platz in der Weihnachtsgeschichte.

DEIN PLATZ IN DER KRIPPE - die Evangelische Kirchengemeinde Himmelsleiter Stuttgart lädt dazu ein, in der aufgebauten Krippenlandschaft in der Kirche in Mönchfeld Platz zu nehmen. Jeden Sonntag gehen die Figuren - es sind auch wieder einige neue Figuren hinzukommen - ein Stück auf ihrem Weg zur Krippe und erzählen so die Weihnachtsgeschichte. Ab dem 4. Advent (20.12.) gibt es noch eine Besonderheit: Jeweils eine Person kann in der Krippe Platz nehmen und so – entdeckend, betrachtend, nachspürend, betend - den eigenen Platz in der Weihnachtsgeschichte finden.

Zu sich finden, das geht auch an den Adventssamstagen (28.11, 5.12, 12.12., 19.12.) bei „Sich für das Licht öffnen – still werden – Atem holen“ jeweils um 18 Uhr in der Emmauskirche (Schemppstraße 49). Die meditative Annäherung an den Advent richtet die Herzen auf Weihnachten aus und ist ein Angebot der Evangelischen Kirchengemeinde Riedenberg.

Jeden Tag eine offene Tür für Sie! Den Adventskalender to go mit guten Gedanken oder Wünschen aus dem Stadtteil auf´s Smartphone bekommen?
Dann sollte man sich den digitalen Adventskalender der Evangelischen Kirchengemeinde Stuttgart Nord abonnieren, indem man eine Whatsapp mit „Adventskalender to go“ an 0157 38947124 sendet.
Hinweis: Nach Ablauf der Aktion wird die Nummer vom Adventkalender-Handy gelöscht!

Ebenfalls einen digitalen Adventskalender gibt es auf der Website des Ökumenischen Zentrums in Stuttgart-Vaihingen (ÖZ). In den 2-3 Minuten-Videos erzählen 24 Studierende von ihren Träumen.

Ein Adventsbaum mit Texten für Erwachsene steht vor der Andreaskirche (Heidelbeerstraße 5) in Obertürkheim geben. Die Texte sind zusammengerollt, nummeriert und im Innern verbergen sich kleine Überraschungen.
Neben dem Adventsbaum wartet eine schön verzierte goldene Kiste darauf, dass eigene Anliegen, Gebete oder Texte hineinlegt werden, die dann in die Adventsgottesdienste der Evangelischen Kirchengemeinde Obertürkheim miteinfließen. 

Einen Wunschbaum mit Wunschkarten (Asangstraße) von Kindern aus der Flüchtlingsunterkunft Hafenbahnstraße sowie von bedürftigen Seniorinnen und Senioren gibt es ebenfalls in Obertürkheim.
Diese Wunschkarten pflückt man sich ab und bringt die fertig gepackten Geschenke mit Nummer ins Pfarramt Obertürkheim (Uhlbacher Straße 68 - Bürozeiten: MO, MI, FR 9 Uhr bis 12 Uhr), von wo sie dann an die Menschen verteilt werden.