Neue Degerlocher Kirchengemeinde

Es ist ein neuer Kirchweg, den die drei Kirchengemeinden Michaelskirche, Hoffeldkirche und Versöhnungskirche nach langen Jahren des Ringens und Abwägens mit vielen Kirchengemeinderatssitzungen nun seit dem 1. Dezember 2019 gehen.

Dekanin Kerstin-Vogel Hinrichs freut sich auf die neue Kirchengemeinde

Aus der einstigen Gesamtkirchengemeinde Degerloch (Dekanat Degerloch) ist nun zum 1. Advent eine neu fusionierte Kirchengemeinde geworden: Die Evangelische Kirchengemeinde Degerloch mit rund 4501 Gemeindeglieder.

Nach dem ebenfalls zum 1. Dezember erfolgten Zusammenschluss der vier Kirchengemeinden Asemwald, Birkach, Plieningen-Hohenheim und Schönberg zur neuen Verbundkirchengemeinde Plieningen-Birkach wird mit der Degerlocher Fusion ebenfalls jetzt schon der Umsetzung des PfarrPlans 2024 Rechnung getragen.

Auch der Fusionsgottesdienst in Degerloch mit Dekanin Kerstin Vogel-Hinrichs steht bereits für das neue Jahr fest:

Sonntag, 19. Januar 2020 um 10 Uhr
Michaelskirche, Große Falterstraße 12, 70597 Stuttgart-Degerloch

Das Dekanat Degerloch umfasst damit 14 Kirchengemeinden: Büsnau, Kirchengemeinde Degerloch, Alt-Heumaden, Heumaden-Süd, Möhringen und Fasanenhof, Riedenberg, Rohr-Dürrlewang, Sillenbuch, Sonnenberg, Vaihingen sowie die Verbundkirchengemeinde Plieningen-Birkach mit den Gemeinden Asemwald, Birkach, Plieningen-Hohenheim und Schönberg.

Der Evangelische Kirchenkreis Stuttgart wiederum umfasst damit seit dem 1. Dezember 2019 insgesamt 54 Kirchengemeinden.