Feiertage im Kirchenkreis

Von der Christvesper über den Altjahresabend zum Neujahrsgottesdienst, die Dekaninnen und Dekane der Evangelischen Kirche in Stuttgart predigen über die Feiertage in verschiedenen Kirchen: zur aktuellen Situation in Israel und Palästina, zur Jahreslosung oder mit einem "Weisen aus dem Morgenland".

Dekan Eckart Schultz-Berg aus Bad Cannstatt empfiehlt anstatt eines Händedrucks ein freundliches Lächeln an der Kirchentür

Cannstatts Dekan Eckart Schultz-Berg lädt am Heiligabend zur Christvesper in die Stadtkirche in Bad Cannstatt ein. Gemeinsam mit Pfarrer Florian Link ge-staltet er den Gottesdienst und predigt dabei anhand eines Bibelwortes aus dem Johannesevangelium über die verschiedenen Gottesbilder, die wir so haben: „Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns und wir sahen seine Herrlich-keit.“

Heiligabend, 24. Dezember 2019 um 17 Uhr
in der Stadtkirche Bad Cannstatt, Marktplatz 1 in 70372 Stuttgart

Im Zentrum des Gottesdienstes am Neujahrsmorgen steht die Jahreslosung 2020: „Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“ (Markus 9,24).
Dekan Eckart Schultz-Berg geht dabei der Frage nach, wie wir trotz Zweifel glaubend durch das neue Jahr gehen können.

Neujahrstag, 1. Januar 2020 um 10 Uhr
in der Stadtkirche Bad Cannstatt, Marktplatz 1 in 70372 Stuttgart

Am Erscheinungsfest, auch landläufig als Heilige Drei Könige bekannt, empfängt der Cannstatter Dekan Jugendreferent Yasin Adigüzel vom Evangelischen Jugendwerk Württemberg. Er wird als sogenannter „Weiser aus dem Morgenland“ die Predigt halten und anschließend für Fragen über seine Erfahrungen in ver-schiedenen Ländern des Nahen Ostens zur Verfügung stehen.

Erscheinungsfest, 6. Januar 2020 um 10 Uhr
in der Stadtkirche Bad Cannstatt, Marktplatz 1 in 70372 Stuttgart

Degerlochs Dekanin Kerstin Vogel-Hinrichs

Kerstin Vogel-Hinrichs, Dekanin in Degerloch, predigt zur Christvesper: „Gott kommt und bleibt und wohnt unter uns – das ist die Aussage des Christfestes. Was bedeutet das in einer Welt, in der sich so viel rasant ändert und so vieles, was sicher schien, unsicher wird?“ Die Degerlocher Kantorei interpretiert den Bi-beltext mit Musikstücken u. a. von Scarlatti und Eccard.

Heiligabend, 24. Dezember 2019 um 17:30 Uhr
in der Michaelskirche, Große Falterstraße 12 in 70597 Stuttgart

Das alte Jahr verabschiedet die Degerlocher Dekanin mit Erinnerungen an 2019 in Gesellschaft und Gemeinde und einer Predigt über das Lied „Der du die Zeit in Händen hast“ von Jochen Klepper, das erstaunlich aktuell und wohltuend ist.

Altjahresabend, 31. Dezember 2019 um 18 Uhr
in der Michaelskirche, Große Falterstraße 12 in 70597 Stuttgart

Und auch den Spätgottesdienst gestalten die Dekanin und der kleine Chor der Degerlocher Kantorei mit biblischen und weltlichen Lesungen zum Jahreswechsel und der Kantate „Alles nur nach Gottes Willen“ BWV 72 von Johann Sebastian Bach. Das neue Jahr wird dann gemeinsam mit dem Geläut der Michaelskirche und einem kleinen Sektempfang begrüßt.

Altjahresabend, 31. Dezember 2019 um 23 Uhr
in der Michaelskirche, Große Falterstraße 12 in 70597 Stuttgart

Stuttgarts Stadtdekan Søren Schwesig

Stadtdekan Søren Schwesig wird in seiner Predigt am Heiligabend die verwandelnde Kraft bedenken, die vom neugeborenen Jesuskind ausgeht. Feierlich umrahmt wird diese Christvesper mit neun altenglischen Weihnachtsliedern, die Benjamin Britten in seiner Ceremony of Carols vereint!
Für eine besonders festliche Note sorgt Ulrike Busse an der Harfe - die musikalische Leitung hat Prof. Alexander Burda.

 

Heiligabend, 24. Dezember 2019 um 17:30 Uhr
in der Gedächtniskirche, Hölderlinstraße 13 in 70174 Stuttgart-West

Den Neujahrsgottesdienst mit anschließendem Sektempfang feiert die Gedächtnis- und Rosenbergkirchengemeinde gemeinsam mit dem Stadtdekan, der in seiner Predigt der Frage nachgeht, was sich grundsätzlich durch die Geburt Jesu in der Welt geändert hat.

Sonntag, 29. Dezember 2019 um 17 Uhr
in der Rosenbergkirche, Rosenbergstraße 92 in 70176 Stuttgart-West

Dekanin Elke Dangelmaier-Vinçon aus Zuffenhausen

Die Zuffenhäuser Dekanin Elke Dangelmaier-Vinçon predigt über die Weihnachtsfeiertage gleich mehrfach: An Heiligabend schlägt sie bei der Christvesper eine Brücke von den Verheißungen des Propheten Ezechiel zur aktuellen Situation in Israel und Palästina, die den Partnergemeinden des Kirchenbezirks Zuffenhausen zu schaffen macht. Die Altistin Anja Wichmann wird den Gottesdienst mitgestalten und singt Johann Sebastian Bachs "Ich steh an Deiner Krippen hier" sowie "Höret ertönen der Hirten Gesang" und von Lothar Graap "Weil Gott in tiefster Nacht erschienen".

Heiligabend, 24. Dezember 2019 um 18 Uhr
in der Johanneskirche, Marbacher Straße 13 in 70435 Stuttgart

 

Am zweiten Weihnachtsfeiertag feiert die Dekanin einen Abendmahlsgottesdienst mit weihnachtlicher Musik und wenig bekannten Text-Schätzen aus dem Evangelischen Gesangbuch.

Zweiter Christtag, 26. Dezember 2019 um 9:30 Uhr
in der Johanneskirche, Marbacher Straße 13 in 70435 Stuttgart

Am Sonntag nach Weihnachten geht es in der Predigt von Dekanin Elke Dangelmaier-Vinçon um die Sehnsucht, die gerade zur Weihnachtszeit so spürbar ist und im anschließenden Gottesdienst um den spontanen Wunsch dazuzugehören, denn in diesem Gottesdienst wird ein junger Mann getauft.

1. Sonntag nach dem Christfest, 29. Dezember 2019 um 9:30 Uhr
in der Johanneskirche, Marbacher Straße 13 in 70435 Stuttgart

1. Sonntag nach dem Christfest, 29. Dezember 2019 um 11 Uhr
in der Nazariuskirche, Pleibelstraße 2 in 70437 Stuttgart

 

Alle weiteren Christvespern und Christmetten in den evangelischen Kirchen in Stuttgart finden Sie unter Gottesdienste.