Wie leben Geflüchtete in Stuttgart?

Die letzte öffentliche Sitzung des Kirchenkreisausschusses in diesem Jahr steht an: Dienstag, 8. Dezember 2020 um 18:30 Uhr im Hospitalhof. Dabei stehen die Themen Geflüchtete in Stuttgart und die Koordinatorenstellen in der Flüchtlingsarbeit ganz oben auf der Tagesordnung.

Zum einen wird über die Verlängerung der drei Stellen im Bereich Flüchtlingsarbeit - eine Stelle zur Verstärkung im Asylpfarramt und zwei Stellen für die kirchlich-diakonische Flüchtlingsarbeit in je zwei Dekanaten (Stuttgart/Degerloch sowie Zuffenhausen/Cannstatt) – debattiert. Diese sind aus zusätzlichen Kirchensteuermitteln finanziert und sollen verlängert werden. 

Zum anderen wird Asylpfarrer Joachim Schlecht einen Lagebericht geben. Wie erleben Geflüchtete in Stuttgart die Corona-Pandemie? Welche Forderungen wie z. B. W-Lan in allen Flüchtlingsunterkünften stellt der Asylpfarrer an die Stadt? Was sind gelungene Beispiele aus der Vergangenheit?

Die Sitzung findet im Großen Lechler-Saal statt. Auftakt zur Sitzung ist ein geistlicher Impuls mit Adventsmusik im Innenhof um 18 Uhr. Alle weiteren Themen entnehmen Sie bitte der beigefügten Tagesordnung.

Aufgrund der Corona-Pandemie bitten wir um Beachtung und Einhaltung folgender Regeln:

• Der Zutritt zum Hospitalhof erfolgt durch das Tor in den Innenhof und von dort rechts in das Foyer.

• Falls Sie die Tiefgarage nutzen, bitten wir darum, diese über das Rolltor zu verlassen und den oben beschriebenen Weg in das Gebäude zu nehmen.

• Hinter dem Eingang steht Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.

• Bitte beachten Sie, den vorgeschriebenen Abstand von 2 m zu anderen Personen einzuhalten.

• Im Großen Lechler-Saal sind die Tische im vorgeschriebenen Abstand gestellt.

• Wir bitten darum, einen Mund-/Nasenschutz zur Sitzung mitzubringen.

Um Anmeldung bei der Gremienverwaltung unter 0711 2068-487 bzw. per Mail wird gebeten.