POSAUNENCHÖRE, Marsch!

Jedes Jahr steht die Fahrt zum Jugendposaunentag an und dafür sowie für Raummieten, Notenmaterial, Dozentenhonorare, Leihinstrumente usw. braucht es IHRE SPENDE!

Ufftata war gestern. Das BLÄSERREFERAT der EJUS (Evangelischen Jugend Stuttgart) betreut im KIRCHENKREIS STUTTGART 31 Posaunenchöre, in denen sich Jung und Alt bei Musik zusammenfinden.

EJUS-Bläserreferent Christof Schmidt organisiert Workshops, Fortbildungen, Konzerte und aktuell auch viele Online-Projekte. Das legendäre „Starke Blech im Alten Schloss“ in Stuttgart, das nur alle 2 Jahre stattfindet, ist nur eines der zahlreichen Highlights.

„Die Arbeit mit den BläserINNEN, das ist GENERATIONSÜBERGREIFENDE GEMEINDEARBEIT, die sich hören lassen kann“, schwärmt Bläserreferent Christof Schmidt.

Der 10-jährige Finn spielt bei den „Coolen“ im Jugendposaunenchor Stuttgart. Sein „Kumpel“ Walter, 83, ist schon seit über 70 Jahren im Posaunenchor. „Nächstes Jahr, da blas´ ich dich beim Landesposaunentag weg“, scherzt Finn in Richtung Walter. Der Senior schmunzelt und streicht liebevoll über sein Instrument.

Ob für die Fahrt zum Landesposaunentag, Probenwochenenden, Raummieten, Notenmaterial, Auftragskompositionen, Dozentenhonorare, Leihinstrumente oder überhaupt den Instrumentalunterricht für Kinder aus sozial benachteiligten Familien – die vielfältige POSAUNENARBEIT kostet Geld und so ist das Bläserreferat der Evangelischen Jugend Stuttgart auf Spenden in Höhe von 3.000 EURO angewiesen.